holen Sie sich mehr Lebensfreude| Optimismus | Leichtigkeit |Begeisterung

Pessimisten haben oft Recht und Optimisten den Spaß

Optimismus

Op·ti·mịs·mus
Substantiv [der]
ist eine Lebensauffassung, in der die Welt oder eine Sache von der besten Seite betrachtet wird; er bezeichnet allgemein eine heitere und lebensbejahende Grundhaltung sowie eine zuversichtliche, durch positive Erwartung bestimmte Haltung angesichts einer Sache in der Zukunft. Die gegenteilige Auffassung ist der Pessimismus.

Warum gerade Optimismus?

Das Glas ist bekanntlich halb leer oder halb voll, nicht wahr? Somit sind sowohl Optimismus als auch Pessimismus gleichermaßen berechtigt.

Es gibt nur einen kleinen Haken.
Was wir uns vorstellen, ausmalen und erwarten, womit sich unsere Gedanken permanent beschäftigen, wird oft zu unserer Realität. Es liegt also an uns, diese Wirklichkeit selbst auszuwählen. Wer sein Ziel fest vor Augen hat, arbeitet so lange darauf hin, bis es erreicht ist, und der erreichte Erfolg beflügelt dann noch mehr. Optimismus (wie übrigens auch Pessimismus) ist also nichts anderes, als eine sich selbst erfüllende Prophezeiung, also warum  sich nicht gleich selbst mit einer positiven Einstellung zur besseren Wirklichkeit verhelfen?

Wie wirkt sich Optimismus auf uns aus?

Es ist erstaunlich, wie viel eine positive Sichtweise ausmachen kann. Alle psychologische und neuro-wissenschaftliche Forschungen beweisen, dass Optimismus mehr Vorteile als Nachteile hat und wirkt sich positiv aus auf:

  • Ihre beruflichen & finanziellen Erfolge
  • Ihre Beziehungen und Ihr soziales Leben
  • Ihren Körper und Ihre Gesundheit
  • Ihre Lebenserwartung
  • Ihre Stimmung und Ihr Wohlbefinden
  • Ihre Umgebung

Wie das funktioniert, verrate ich Ihnen hier

 

Ist zu viel Optimismus gefährlich?

Oft wird Optimisten Weltfremdheit, Naivität und Oberflächlichkeit vorgeworfen. Was ist daran?

Natürlich kann man auch mit Optimismus übertreiben! Sich der Realität verschließen, alle Warnzeichen übersehen und mit großer Zuversicht und Selbstsicherheit immer größere Fehler machen. Denn auch Optimismus hat seine Grenzen, und zwar: Fahrlässigkeit und Leichtsinn.

Wie können wir eine goldene Mitte finden?
Indem wir ein achtsames Leben führen, unseren Körper und Geist besser kennen lernen und ab und zu unsere innere Einstellung hinterfragen. Am besten – gemeinsam mit Gleichgesinnten in der Optimismus Werkstatt.

Optimismus aus der Sicht der Neurowissenschaft

Optimistischer

Blog

Optimismus im Beruf

Wie Sie montags mit Freude aufstehen können Es ist ein grauer, verregneter September-Montag  06:30, der Wecker läutet, ich versuche aufzuwachen und gehe in Gedanken durch, was mir heute bevorsteht. Ich …